Analog kennenlernen

,

„Analog kennenlernen“ ist eine kritische Auseinandersetzung zur Kommunikation in unserem Digitalem Zeitalter.

Menschen auf den Straßen schienen mir immer weniger in ein Gespräch zu kommen, da diese immer mehr vor ihren Smartphones oder Tablets sitzen oder umher laufen. Die Umwelt wird dabei nicht weiter beachtet.
Zudem erleichtern Apps wie Tinder oder MeetMe, Menschen Oberflächlich im Internet kennenzulernen. 
Nach einer Wissenschaftlichen Recherche zum Thema, Internetkonsum, Handynutzung, Kommunikation und Kommunikation im öffentlichem Raum, habe ich gezielt Menschen im Öffentlichen Raum angesprochen um mit ihnen in ein Gespräch zu kommen.
Einzelne Geschichten habe ich mit einer Illustration der Person fest gehalten und erweitert meine wissenschaftliche Recherche auf einer Gestalterischen Ebene.
​Angrenzend dazu organisierte der Kurs am Düsseldorfer Rheinufer eine Installation, die Menschen dazu einlud mit einem zu kommunizieren, dies jedoch nur auf dem schriftlichen Weg.

 

„Analog kennenlernen“ is a work about to get in touch with people on the street.

I recognized that the most people to get to know new people, they are using more and more Apps like Tinder or MeetMe. 
Furthermore the people are running through the street without recognition of the things that happens next to them. 
​After a scientific research about the use of internet, use of phones, communication in urban spaces, I started to talk to people in urban spaces.
I have written down some oft the stories and illustrated them as a complement to the scientific research. 
Also there was a Installation at the Rheinufer in Düsseldorf as a collaboration with the HSD. There we invited the people to communicate with us. We had one rule, just to use paper and a pen.

Weitere Projekte